Anmeldung

   

Nach dem sehr erfolgreichen Rückrundenstart am vergangenen Wochenende in Wickrath (8:2-Sieg) verlief die Partie gegen Bad Honnef leider nicht so gut. Mit Katrin, Mirjam, Johanna und Lea traten die Bonnerinnen in guter Aufstellung, Bad Honnef stellt mit Heike Theiß, Johanna Denkhaus, der ehemaligen ESV‘lerin Veronika Ludwig und Karolina Schulz auf. 

Während Mirjam und Lea souverän gegen das Doppel Ludwig/Schulz gewannen, mussten Katrin und Johanna den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Die erste Einzelrunde verlief schlechter. Mirjam spielte zwar stark gegen Heike Theiß, verlor jedoch im 5. Satz. Katrin konnte nach längerer Babypause noch nicht in ihrer gewohnten Topform aufspielen und verlor relativ klar gegen Johanna Denkhaus. Unten hatte Lea zu sehr mit Veronikas Noppe zu kämpfen und konnte ebenfalls keinen Punkt einfahren. Johanna gewann recht klar gegen Karolina Schulz. So stand es 2:4 aus ESV-Sicht nach der ersten Einzelrunde. Die Mädels wollten das Spiel aber nochmal drehen, und das erste Fünfsatzspiel der 2. Runde ging auch an Katrin, die sich gegen Heike Theiß durchsetzen konnte. Mirjam dagegen hatte dann leider gegen Johanna Denkhaus gesundheitliche Probleme und musste schließlich abschenken. Dadurch wurde eine Wendung der Partie noch schwerer und so nahm das Schicksal seinen Lauf. Johanna verlor die letzten beiden Spiele im 5. Satz, Lea gewann zwar noch ein Pünktchen gegen Karolina Schulz, aber schließlich stand es 4:8 für Bad Honnef. Nach einer kurzen Spielpause spielen die ESV Damen am 3. Februar zu Hause gegen den Haarender TV. Die Mädels sind optimistisch, dort gewinnen zu können.

Share