Anmeldung

   

Gegen eine bärenstarke Mannschaft von TTC Schwalbe Bergneustadt 5, in deren Reihe die drei starken Jugendlichen Marco Stefanidis (Nr. 1), Ben Scherotzki (Nr.2) und Leon Werkshage (Nr. 6) ihr Talent unter Beweis stellten, konnte die Herren 2 nur die gegenwärtige Topform von Wolfgang Köble entgegensetzen, der erneut in den Einzeln ungeschlagen blieb. Insofern war der klare 9:2-Sieg der Bergischen verdient, wenn auch in dieser Klarheit etwas zu hoch.

Bereits die Ergebnisse der Eingangsdoppel ließen "Böses" erahnen, denn sie gingen mit jeweils 1:3-Sätzen verloren. Im weiteren Verlauf des Matches zeigte lediglich Wolfgang Köble, wozu er gegenwärtig fähig ist. Gewann er sein erstes Einzel gegen den Jugendlichen Ben Scherotzki noch klar mit 3:1 nach verlorenem 1. Satz, so musste er in seinem Spiel gegen Marco Stefanidis (14 J.) allerdings alle Register seines Könnens zeigen, um letztlich mit 11:7, 12:10, 10:12, 7:11 und 12:10 in einem rassigen Spiel gegen den Youngster die Oberhand zu behalten. Fazit dieses Spieles: Erneut konnte die 2. Herren nicht in Bestbesetzung antreten, denn mit Dieter Haas fehlte wiederum  ein Stammspieler und auch in den kommenden Spielen muss  davon ausgegangen werden, dass sich die Bestbesetzung nicht präsentieren kann; dies dürfte jedoch notwendig sein, wenn der Klassenerhalt gesichert werden soll. Das nächste Spiel findet in der Halle der Bernhardschule  am 22. September 2017, 19:30 Uhr, gegen den TTC Lantenbach 2 statt. Eine besonders schwierige Aufgabe, denn die Ränge 1 - 4 der Gäste besitzen alle mehr als 1800 QTTR-Punkte, die niemand von uns vorweisen kann.

Share